Fernstudium Psychotherapie

Durch ein Fernstudium Psychotherapie erhoffen sich viele Berufstätige, neben dem Beruf die Basis für eine spätere Karriere im therapeutischen Bereich schaffen zu können. Indem man ein Fernstudium absolviert, lassen sich Studium und Beruf grundsätzlich gut miteinander vereinbaren, wobei die Studierenden während des Studiums auf einen großen Teil ihrer Freizeit verzichten und nach Feierabend sowie an den Wochenenden und im Urlaub vor allem lernen müssen.

Um als psychologischer Psychotherapeut tätig werden zu können, muss man zunächst das Fernstudium der Psychologie absolvieren, wobei dieses zwingend auch die klinische Psychologie behandeln muss. Im Anschluss an den Master müssen angehende Psychotherapeuten dann noch eine spezielle Ausbildung an einem entsprechenden Institut absolvieren, um schlussendlich die Approbation als Psychotherapeut beziehungsweise Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut zu erhalten.

Das Fernstudium Psychologie

Der Studiengang Psychologie wird an zahlreichen Universitäten in Deutschland angeboten und ist üblicherweise als Präsenzstudium konzipiert. Aber auch Menschen, die berufstätig sind und Psychologie studieren möchten, haben dank verschiedener Fernstudiengänge die Möglichkeit dazu. Obwohl die klinische Psychologie dabei eher Mangelware ist, ergibt sich für ein berufsbegleitendes Studium dennoch eine interessante Auswahl, wie die folgende Aufzählung zeigt:

  • Psychologie
  • Wirtschaftspsychologie
  • Betriebswirtschaft und Psychologie
  • Gesundheitspsychologie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie

Alternativen zum berufsbegleitenden Studium Psychotherapie

Angesichts der Tatsache, dass in Deutschland kein Fernstudium mit klinischer Psychologie existiert und man durch ein solches Studium neben dem Beruf keine akademische Ausbildung beziehungsweise Weiterbildung in Sachen Psychotherapie erhalten kann, begeben sich viele Menschen auf die Suche nach Alternativen. Per Fernstudium lässt sich eine Laufbahn als psychologischer Psychotherapeut zwar kaum realisieren, doch einige Angebote erweisen sich dennoch als recht ansprechend.

Fernlehrgang Psychologie

In Zusammenhang mit vielen Angeboten zur berufsbegleitenden Weiterbildung ist die Rede von einem Fernstudium Psychotherapie, obwohl es sich eigentlich um einen Fernkurs im Bereich Psychologie handelt. Interessenten sollten dies beachten und bedenken, dass sie nach einem solchen Fernkurs nicht die Berufsbezeichnung Psychotherapeut führen dürfen. Als psychologischer Berater kann man eine solche Fortbildung aber durchaus abschließen und später beispielsweise als Coach für Führungskräfte oder Motivationstrainer tätig werden. Die heilkundliche Psychotherapie ist dahingegen ausschließlich approbierten psychologischen Psychotherapeuten, Ärzten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten vorbehalten. Heilpraktiker für Psychotherapie bilden diesbezüglich die einzige Ausnahme.

Berufsbegleitend Heilpraktiker für Psychotherapie werden

Im Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland ist es auch Fernstudium Heilpraktikern erlaubt, die Psychotherapie auszuüben. Dies trifft auf Inhaber einer unbeschränkten sowie einer auf die Psychotherapie beschränkten Erlaubnis zu. Für Menschen, die neben dem Beruf psychologische Kenntnisse erwerben und sich die Chance ermöglichen wollen, psychotherapeutisch tätig zu werden, sollten den Heilpraktiker für Psychotherapie in Erwägung ziehen und sich so das Heilpraktikergesetz zunutze machen. In der Regel ist es ratsam, berufsbegleitend eine Heilpraktikerschule zu besuchen und sich so auf die Überprüfung beim Gesundheitsamt vorzubereiten. Viele Institute offerieren in diesem Bereich auch ein Fernstudium zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung.